About

Doris Paszek

Jahrgang 1971
Zertifizierte Matrix in Balance Kinesiologin LGEZ
System-Kinesiologischer-Coach LGEZ
Lehrerlaubnis als Matrix in Balance – Instruktor

Die Erfahrungen mit den chronischen Krankheiten meiner Eltern bewirkten, dass ich mich auf die Suche nach alternativen Methoden begab, die präventiv zur Gesundheitsvorsorge  eingesetzt werden können. Methoden bei welchen die Person selbst den Weg, die Richtung und die Geschwindigkeit bestimmt, aber sich auch bewusst macht, dass jeder Mensch auch die Verantwortung für die eigene Gesundheit und für seinen Lebensweg trägt.

Schon während der Ausbildung zur zertifizierten Matrix in Balance Kinesiologin bei Klaus Wienert, durfte ich an mir und meinem Umfeld positive Veränderungen und Entwicklungen erleben. In dieser Ausbildungsreihe habe ich viele klassische, aber auch weiterentwickelte Techniken aus unterschiedlichen Bereichen der Kinesiologie erlernen dürfen. Hypnotherapeutische und systemische Ansätze, verschiedene Arten von Energiearbeit, Erfolgsprinzipien und Gesetzmäßigkeiten des Lebens  wurden mit dem eigenen Leben in Beziehung gebracht.
Parallel belegte ich Systeme in Balance von Klaus Wienert und erlernte dort verschiedene  Formen und Möglichkeiten der Aufstellungsarbeit z. B. Persönlichkeitsanteilsaufstellung, Familien- und Organisationsaufstellung, Arbeit mit dem Genochronogramm und vieles mehr. Diese Arbeit kann ungute Manifestationen lösen und Liebe, Frieden und Ordnung in die Systeme bringen. Neben den bereits genannten Methoden erlernte ich bei Manuela Wargener verschiedene energetische Techniken, wie die Anti-Stress-Behandlung, Honigbehandlung, Meersalzbehandlung und die Kräuterstempelmassage,  die wie die oben genannten Methoden ebenfalls zur Entstressung des ganzen Menschen beitragen. Speziell für die Auflösung von Stress im Kiefergelenk nahm ich an der Fachfortbildung RESET entwickelt von Philip Rafferty teil. Im Bereich der Kinesiologie besuchte ich die Kurse Braingym I+II. Braingym, von Dr. Paul Dennison entwickelt, ist eine ganzheitliche Methode, unsere Lernfähigkeit zu erweitern. Eine Synthese aus Erkenntnissen der traditionellen chinesischen Medizin, der Bewegungslehre, der Ernährungswissenschaft und der Gehirnforschung lernte ich bei Touch for health I-IV kennen und anwenden. Als sehr segensreiche Tiefenspannungsmethode begegnete mir auf meinem Ausbildungsweg das von Bernhard Wuthe ins Leben gerufene Arbeitsmodell „Heilung im Urfeld“. Bei den Fortbildungen in den kinesiologischen Methoden Blueprint (Andrew Verity) und Nice (Dr. Peter Erikson) wurde das Augenmerk unter anderem auch auf die Stressreduktion und Neuorganisation im Nervensystem gerichtet.

Viele Erfahrungen in meinem Leben und während meiner Ausbildung haben mich bestärkt Menschen bei der Entwicklung  ihrer Potentiale und ihres persönlichen Wachstums unterstützen und begleiten zu wollen.

Ich freue mich auf ein Kennenlernen.

Ihre Doris Paszek